Wer hat Sportwetten erfunden?

Ein Spieler schießt einen Ball ins Tor

Ein Spieler schießt einen Ball ins TorWer hat’s erfunden? Diese Frage hört man immer wieder, wenn es um die außergewöhnlichsten Dinge geht. Doch mit Bezug auf Sportwetten wird man nicht so einfach eine Antwort finden können. Ein einzelner Vorreiter des Tippspiels ist zwar nicht überliefert, jedoch kann man sich trotzdem einmal mit der interessanten Geschichte der Wetten beschäftigen. Es ist zumindest erwiesen, dass Glücksspiel schon seit Anbeginn der Zeit von Menschen betrieben wurde. Sowohl in Asien, als auch in Europa oder dem Nahen Osten waren verschiedenste Spiele dieser Art verbreitet. Früh wurden also Gelder oder andere Dinge in einem Spiel eingesetzt. Diese Einsätze waren tatsächlich längst nicht immer nur auf Geld beschränkt.

Schon immer gaben Menschen Einsätze bei Spielen und Sportarten ab

Man verwendete so ziemlich alles, was man im Besitz hatte. Egal ob Münzen, Rohstoffe, Essen, Häuser oder Teile der Familie wie Ehefrauen, Wetten oder Glücksspiele waren immer schon ein beliebtes gesellschaftliches Ritual. Dass sich also derartige Spiele durch die Geschichte ziehen, mag man eventuell schon vermutet haben.

Jedoch kann man sich auch explizit mit Sportwetten auseinandersetzen. Die Anfänge der ersten Tipps auf Sportereignisse sind wohl im alten Griechenland zu suchen. So ziemlich parallel zum Beginn der Olympischen Spiele wurden auch schon Einsätze auf unterschiedliche Ausgänge abgegeben. Natürlich waren es damals noch ganz andere Sportarten und nicht Fußball, Handball und Tennis auf die gewettet wurde.

Vielmehr tippte man auf Marathon, Diskuswerfen und alte traditionsreiche Spiele, die sich teilweise heute noch in der Leichtathletik finden lassen. Spätestens seit den alten Römern wurden Tipps auch bei Wagenrennen in Empfang genommen. Blickt man heute auf die berühmten Pferdewetten, welche insbesondere in Großbritannien sehr populär sind, dann hat sich also gar nicht einmal so viel verändert.

Die Anfänge des vermarkteten Tippspiels beginnen im 18. Jahrhundert in Großbritannien

Wer Sportwetten denn nun im Einzelnen erfunden hat, ist also nicht überliefert. Man kann sich vielmehr die Situation vorstellen, dass es zu einem bestimmten Wettbewerb gekommen ist und ein findiger Grieche seinerzeit einen Mitspieler aufforderte, einen Einsatz zu tätigen. Der Markt des modernen Tippspiels dürfte in Großbritannien zum ersten Mal so richtig aufgebaut worden sein.

Hier entwickelten sich bereits im 18. und 19. Jahrhundert die ersten professionellen Buchmacher, die bei festen Quoten Spielern erlaubten, Einsätze zu tätigen und dann entsprechende Gewinne ausbezahlt zu bekommen. Auch wenn unter der Hand sicherlich andere Dinge verwettet wurden, war die genutzte Währung zum Tippen also auch hier dann reguläres Geld, was auch sonst zum Bezahlen verwendet wurde.

Dank des aufkommenden Wettbewerbs konnte sich im Laufe der Zeit also ein Buchmacher nach dem anderen entwickeln, und Spieler hatten die Möglichkeit, immer mehr Wetten einzugehen oder neue Wettarten und -funktionen zu nutzen. Heute ist man wohl noch lange nicht am Ende der Entwicklung angekommen, jedoch verfügen die Sportwetten Anbieter mittlerweile über Internetseiten mit tausenden Tipps zu verschiedensten Sportarten auf den gesamten Planeten.

Noch dazu dürfte man bei vielen Unternehmen auch eine App vorfinden können. Sportwetten haben also das 21. Jahrhundert erreicht. Man wird mit Spannung verfolgen können, wie sich die Branche weiterentwickeln wird.

Heute ist es wichtig, einem seriösen Wettanbieter zu vertrauen

Wer hat Sportwetten erfunden? Die Antwort wird man wohl kaum finden und vielleicht ist sie auch gar nicht so wichtig. Die Geschichte der Sportwetten (mehr über sie kannst Du unter https://www.sportwetteonline.de nachlesen), reicht fast so weit zurück wie die Menschheit denken kann. Wer sich also bei einem Buchmacher im Internet anmeldet, der führt eine lange Tradition weiter. Obwohl man sich mittlerweile modernster Technologien bedienen kann, bleibt die Sportwette im Kern immer noch dieselbe.

Viel wichtiger ist es aber, sich bei einem Wettanbieter anzumelden, der am besten auf die eigenen Wünsche eingehen kann. Die Auswahl ist heutzutage immens und daher wird sich ein Vergleich der Online Buchmacher lohnen. Sie locken mit verschiedensten Angeboten und Promotionen und liefern sich einen heißen Wettbewerb.

Zumindest in diesem Zusammenhang werden die modernen Unternehmen also selbst zu Erfindern, wenn es um Möglichkeiten geht, an neue User zu kommen oder neue Marketingmaßnahmen ins Leben zu rufen. Somit werden Sportwetten also immer wieder neu erfunden. Auch dies trägt zur Vielfalt im Markt bei und bietet den Spielern höchste Unterhaltung. Besonders gelungen ist in dieser Hinsicht das Angebot von folgendem Wett Anbieter.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100% 100% auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson_1 100€
Freiwette
Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher