Was der Tennisbelag zum Tippen beiträgt

Was der Tennisbelag zum Tippen beiträgt

Was der Tennisbelag zum Tippen beiträgtFast jeder ambitionierte Wettfreund hat bereits Erfahrungen mit Tennis Wetten gesammelt. Die Erfolgsbilanz ist dabei eher durchwachsen, obwohl sich die meisten Tipper in der Regel auf Spieler konzentrieren, die in der Weltrangliste relativ weit oben stehen und im Wettprogramm eine klare Favoritenrolle einnehmen. Der Grund für das häufige Scheitern liegt nicht etwa an der irreführenden Weltrangliste oder dem Quotenspiegel, sondern an der fehlenden Vorbereitung. Wie jede Sportart hat auch der Tennissport seine Eigenheiten, die es zu beachten gilt. Eine wichtige Rolle nimmt diesbezüglich der Spieluntergrund ein, auf dem ein augenscheinlich besser bewerteter Tennisprofi unter Umständen häufiger verliert. Welche Aspekte es beim Rasentennis, Hartplatz, auf Sand und in der Halle zu beachten gibt, um die Tennis-Wette mit mehr Fakten zu untermauern, das erfährst Du im folgenden Beitrag.

Tie Break Tippmöglichkeiten zur Rasensaison

Die kürzeste Turnierphase des Tenniskalenders spielt sich auf Rasen ab, mit dem Höhepunkt in Wimbledon. Tennisspiele auf Rasenplätzen gelten nicht ohne Grund als die Königsdisziplin, denn der grüne Untergrund ist für seine Schnelligkeit bekannt. Darüber hinaus springt der Tennisball flach nach vorn, aufgrund der Beschaffenheit des Rasens. Das kommt vor allem starken Aufschlagspielern zugute, weshalb es auf Rasen besonders viele Asse zu sehen gibt.

Die kraftvollen Spielertypen sind dafür im Nachteil bei Returns. Vor allem gute Slice sowie Serve and Volley Fähigkeiten machen die Kontrahenten der Aufschlagspezialisten aus. Aufeinandertreffen dieser Art sind geradezu prädestiniert für Tie Breaks im Spiel. Nicht ohne Grund fand das längste Tennisspiel aller Zeiten auf Rasen statt mit einer Spielzeit von über elf Stunden verteilt auf drei Tage. Ein guter Tipp ist es in jedem Fall, sich auf Spieler zu konzentrieren, die ihre Stärken auf dem Sandplatz haben. Diese Profis tun sich in der Regel schwer auf Rasenplätzen.

Spieler außerhalb der Top 10 mit guten Ergebnissen in den Vorbereitungsturnieren auf den Grand Slam in Wimbledon sind geradezu prädestiniert für eine Underdog Tennis Wette. Geht es gegen einen Top-Spieler aus der Weltrangliste, der bisher nicht auf Rasen überzeugen konnte, dann ist ein Tipp gegen den vermeintlichen Favoriten eine gute Idee.

Die Sandplatzsaison kostet Kraft durch lange Ballwechsel

Das Tennisprogramm hat jede Menge Sandplatzturniere im Angebot, das wohl prestigeträchtigste ist der rote Asche Platz bei den French Open. Der Sandplatzbelag wird in erster Linie von Defensivspezialisten beherrscht und von technisch versierten Spielern. Auf dem sandigen Tennisbelag wird der Ball stark abgebremst, wodurch für den Rückschlag mehr Zeit bleibt.

Die Anzahl der Asse und Gewinnschläge im Match ist geringer als auf anderen Bodenbelägen, weshalb es häufig zu langen Ballwechsel-Sequenzen auf dem Tennis Court kommt. Wichtig ist es, beim Wetten auf Tennis die zwei Vorbereitungsturniere der French Open außen vorzulassen. Der Sandplatz beim WTA-Turnier in Charleston sowie beim ATP-Turnier in Houston ist deutlich schneller als europäische Sandplätze, womit der Favoritenkreis anders zu bewerten ist.

Hartplätze bieten flexible Tippvarianten in Abhängigkeit zum Turnier

Der größte Teil aller Tennisturniere wird auf Hartplätzen ausgetragen. Sowohl die WTA als auch die ATP Tour hat das ganze Jahr über Hartplatzturniere im Programm. Im Allgemeinen ist ein Hartplatz vor allem für quirlige, reaktionsschnelle Tennisspieler der bevorzugte Spielgrund. Die Ballwechsel sind sehr schnell, weshalb gute Reflexe grundsätzlich vorteilhaft sind.

Ebenfalls ist das Aufschlagspiel von enormer Bedeutung und weniger die defensiven Spielqualitäten. Darum gehören große und kräftige Tennisspieler gerade bei den Hartplatz Turnieren in Amerika zu den Top-Favoriten. Allerdings sollte man grundsätzlich zwischen Turnieren unterscheiden, die in Australien, Mexiko, Südamerika und den USA stattfinden sowie den Hartplätzen in Asien. Denn Hartplatz ist nicht gleich Hartplatz!

Während auf amerikanischem Hartplatz Belag vorrangig offensivstarke Akteure den Sieg unter sich ausmachen, gewinnen in China oder Japan defensivstarke Spieler. Der Belag vieler Hartplätze im asiatischen Raum ist anderes beschaffen, weshalb der Tennisball beim Aufprall mehr Energie abgibt, dadurch wird das Spiel langsamer und Defensivqualitäten zahlen sich aus.

Deshalb ist es wichtig, die Turniersieger und den gesamten Turnierplan der letzten Saison zu analysieren. Welche Spieler signifikant besser oder schlechter waren, lässt sich so am einfachsten ermitteln. Danach gilt es im Wettprogramm ein passendes Match zu finden, indem ein Akteur im besten Fall unterbewertet wird.

Turniere in der Halle für Serve and Volley Spezialisten

Die Indoors auf Hallenbelag sind von einer hohen Ballgeschwindigkeit geprägt. Ein starkes Aufschlagspiel in der Halle ist in Verbindung mit einem guten Serve-and-Volley-Spiel sowie Vorhand-Qualitäten das, was einen Favoriten ausmacht. Auch hier sollte man sich im Vorfeld die Statistiken des jeweiligen Hallenturnieres ansehen, um den Kreis der Favoriten anhand des bevorzugten Tennisbelags einzugrenzen. Übersichtliche Turnierdaten und Head-to-Head Vergleiche einzelner Tennisspieler haben die Buchmacher aus unserer Liste zu bieten. Für eine Anmeldung erhältst Du zusätzlich einen attraktiven Boni für Deine ersten Tennis Tipps.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100% 100% auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson_1 100€
Freiwette
Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher