Was bedeutet der Brexit für Tippspieler?

Flagge Großbritannien

Flagge GroßbritannienNormalerweise bietet das tägliche Fernsehprogramm ein ausgesprochen umfangreiches Angebot an Unterhaltungssendungen aus allen erdenklichen Sparten an. In Deutschland gehören hier neben den Lieblingsserien der Bundesbürger vor allem Live Sportübertragungen zu den hochfrequentierten TV-Highlights. In diesem Sinne sind natürlich aus Sportwetten sehr beliebt, mittlerweile werden über 8 Milliarden Euro jährlich durch Fußballwetten und Co. umgesetzt. Allerdings haben in den letzten Monaten vor allem die Beiträge zum Brexit Abenteuer der Briten für hohe Einschaltquoten gesorgt und die Buchmacher zu der einen oder anderen amüsanten Wette verleitet. Welchen Einfluss der anstehende Brexit dabei künftig in der Wettbranche spielen wird, ist hierzulande noch nicht wirklich ein Thema.

Sportliche Aspekte für Tippfreunde, wenn die Grenzen schließen

Für die Tippgemeinde in Deutschland hat es auf den ersten Blick keine Auswirkungen, wenn die Briten den EU-Austritt vollziehen. Schließlich ist man bundesweit aktuell dabei den Sportwettenmarkt umfassend zu lizenzieren und zu regulieren. Andererseits könnte es auch zu einer Überschneidung kommen, sollte ein ungeplanter Brexit eintreten, und die Wettlizenzen des einen oder anderen Buchmachers würden quasi über Nacht innerhalb der Europäischen Union ihre Gültigkeit verlieren. Betroffen wären in diesem Fall Wettfreunde, die bei Anbietern ihre Wetten platzieren, die mit einer Lizenz des Gibraltar Gambling Commissioners arbeiten.

Diese Konzessionen würden im Ernstfall von einem Tag auf den anderen ihre europäische Legalisierung verlieren, was aus dem bis dato legalem Wettvergnügen ein illegales machen würde. Was bedeutet der Brexit für Fußballwetten nun im Klartext? Auf der sicheren Seite ist jeder Spieler, dessen Wettanbieter mit einer anerkannten Lizenz für Sportwetten, ausgestellt von der MGA – Malta Gaming Authority sowie anderen EU-konformen Lizenzgebern ausgestattet ist. Für alle Buchmacher, die sich im britischen Überseegebiet Gibraltar, im Süden Spaniens, angesiedelt haben, gilt nach aktueller Gesetzeslage, dass eine neue Lizenz in einem EU-Mitgliedsstaat zu beantragen ist, um lizenzierte Sportwetten europaweit legal anbieten zu können.

Ist eine Sonderregelung möglich?

Aktuell steht keine Autorisierung der EU-Kommission für Gibraltars Glücksspielbehörde im Raum. Andererseits kann es auch zu einer Übergangslösung im Ernstfall kommen, obwohl die Rechtslage speziell in Deutschland eindeutig ist. Sofern keine Lizenz vorliegt, die durch einen EU-Mitgliedsstaat ausgestellt wird, sind Wetten und Echtgeldspiele, gleich welcher Art, untersagt und können unter Umständen strafrechtlich verfolgt werden.

Es kann allerdings auch zu einer Ausnahmeregelung analog zu den anerkannten Lizenzgebern der Isle of Man oder Alderney kommen. Die beiden Kontrollbehörden genießen einen hervorragenden Ruf und deren Reputation ist in jeder Hinsicht seriös. Sportwettenanbieter mit einer Alderney-Lizenz gehören zu den renommiertesten Anbietern im Internet und garantieren maximalen Schutz und Zuverlässigkeit.

Aus diesem Grund ist es durchaus denkbar, dass für die Lizenzierungsbehörde in Gibraltar eine ähnliche Lösung gefunden wird. Die Frage ist, wie schnell eine derartige Maßnahme umzusetzen ist, und in welchem Zeitraum der zuständige EU-Ausschuss darüber entscheiden würde. In der Zwischenzeit wäre die Teilnahme an Sportwetten bei Wettanbietern, die über keine andere EU-Lizenz verfügen in jedem Fall für Spieler aus Deutschland rechtswidrig.

Die Dienstleistungsfreiheit ermöglicht ein Tippvergnügen für jedermann

Die Regierung in Deutschland versucht, Sportwetten nachhaltig zu legalisieren, um den Milliarden-Markt so besser kontrollieren zu können. Dabei muss man bedenken, dass die Big Player der Wettbranche bis heute ihre Angebote, laut EU-Recht und der innerhalb der europäischen Staaten geltenden Dienstleistungsfreiheit, legal anbieten. Obwohl es sich an und für sich noch immer in den meisten Bundesländern um eine Grauzone handelt, über die teils heftig debattiert wird.

Während Schleswig-Holstein eigene Lizenzen ausstellt, will man in Sachsen lieber konservativ gegen den neuen Volkssport, auf sportliche Ereignisse zu tippen, vorgehen. Dem macht, wie bereits erwähnt, die vor allen stehende Grundfreiheit, Dienstleistungen innerhalb Europas über Landesgrenzen hinweg anbieten zu können, einen Strich durch die Rechnung. Ein seriöses und sicheres Wettangebot haben die lizenzierten Buchmacher aus der folgenden Liste im Angebot.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100% 100% auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson_1 100€
Freiwette
Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher