Sportwetten – Was heißt Handicap?

Ein Fußball auf einem Feld

Ein Fußball auf einem FeldDie einzelnen Sportwetten fordern manchmal ziemlich viel von den Spielern. Zum Beispiel Geld, wenn sie keine korrekten Tipps abgegeben haben oder Nerven, wenn man kurz vor Ende doch noch darauf hofft, dass die entsprechende Mannschaft ein Tor schießt, was dazu führt, dass man einen korrekten Tippschein abgegeben hat oder aber Konzentration bei dem Ausfüllen des Wettscheins. Neben 1 X 2 gibt es auch noch das Handicap, welches oft von Spielern bestimmt wird. Nur um es zu verdeutlichen, dieser Text spricht nicht vom asiatischen Handicap, sondern von der gewöhnlichen Handicap Wette, bei der Spieler einen fiktiven Vorsprung beziehungsweise Rückstand in ihre Tipps einbauen können, um von höheren Quoten profitieren zu können. Höhere Quoten sind natürlich reizvoll, aber was macht diese Wettart außerdem aus? Dieser Text liefert die Antworten.

Das ist das Handicap

Beim Handicap geht man davon aus, dass eine Mannschaft einen Vorsprung hat, wodurch sich die andere Mannschaft mehr anstrengen muss und Spieler wiederum eine höhere Quote erhalten werden, als es normalerweise der Fall wäre. Ein Beispiel: FC Bayern München vs. SC Freiburg. Auf dem Papier ist die Sache klar. Der mit Stars gespickte Kader des FC Bayern München wird gegen den SC Freiburg gewinnen.

Die Quote dafür ist 1,20. Geht man jetzt eine Handicap Wette ein, die besagt, dass der FC Bayern München gewinnen wird, ergibt sich eine höhere Quote von 1,35, da der SC Freiburg einen fiktiven Vorsprung hat. Dieser Vorsprung zeigt sich in der Art des Handicaps. In diesem Fall wäre es Handicap +1. Bei zwei Toren Vorsprung wäre es Handicap +2 und so weiter.

Warum ist die Handicap Wette so beliebt?

Die Buchmacher sind nicht blöd und natürlich auch auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Deshalb hat man oft Quoten zur Verfügung, die zwar OK sind, aber keinesfalls Jubelstürme auslösen. Bei den Handicap Wetten ist aber genau das möglich. Man kann so gute Quoten haben, die sich hinterher stark bemerkbar machen werden. Da die Spieler natürlich hohe Gewinne einfahren möchten, ist es kein Wunder, dass Handicap Wetten abgeschlossen werden.

Weitere Gründe für die Popularität dieser Wetten

Man kann zahlreiche Wetten auf ein Sportereignis abschließen. Dabei können Spieler sehr leicht und sehr schnell den Überblick verlieren. Aber da die Handicap Wette so vielen Spielern bekannt ist und in ihrer Form sehr simpel ist, wird sie eben häufig platziert. Alles, was man verstehen muss, ist, dass es einen fiktiven Vorsprung für eines der beiden Teams gibt. Mehr muss man an sich nicht verstehen.

Bei welchen Sportereignissen sind diese Wetten möglich?

Handicap Wetten haben ihre Bekanntheit unter anderem auch dadurch erlangt, dass sie im Rahmen der Fußballwetten platziert werden können und dann ein Team einen fiktiven Vorsprung hat, der ein Tor beträgt. Bei anderen Sportarten ist die Platzierung dieser Wette nicht möglich.

Welcher Buchmacher ermöglicht solch eine Wette?

Es gibt zahlreiche Buchmacher und es kommen immer wieder neue Sportwettenanbieter hinzu. Dabei zeigt sich, dass man eigentlich bei jedem Sportwettenanbieter Handicap Wetten platzieren kann, der auch Fußballwetten in seinem Repertoire hat.

Worauf muss man achten?

Das Ausfüllen des Wettscheins kann manchmal gar nicht so einfach sein, da man viele Dinge beachten muss und wenn im Wettbüro Trubel herrscht, dann fällt es einem Spieler noch schwieriger. Aus diesem Grund sollte man überlegen, ob man sich nicht direkt bei einem Online Sportwettenanbieter anmeldet, denn dort kann man einen Wettschein mit wenigen Mausklicks ausfüllen. Einfacher geht es kaum.

Die Zusammenfassung

Dieser Text behandelte die Frage: Sportwetten – Was heißt Handicap? Zunächst begann es mit einer Beschreibung dieser Wetten. Man muss nur verstehen, dass eine Handicap Wette bedeutet, dass eine Mannschaft einen fiktiven Vorsprung hat und dass es der Mannschaft, auf die man gesetzt hat, dadurch schwerer hat einen Sieg einzufahren. Des Weiteren eignet sich diese Wette stets, wenn ein Spieler von den bisherigen Quoten enttäuscht war und sich einen höheren Gewinn erhofft hätte.

Im Allgemeinen sind solche Wetten nur bei Fußballspielen möglich. Da ein Großteil der Spieler aber sowieso Fußballspiele tippt, ist es eigentlich nicht weiter schlimm, dass es diese Möglichkeit nicht auch bei anderen Sportarten gibt.

Letztlich muss noch erwähnt werden, dass es nicht so einfach sein kann eine Handicap Wette in einem Wettlokal abzuschließen, da man dabei einige Fehler machen kann. Besser wäre es, wenn man eine Wette sofort bei einem digitalen Buchmacher abschließt. Auf dieser Webseite gibt es zahlreiche dieser Anbieter und ein Besuch des folgenden Anbieters kann sich durchaus lohnen.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100€ 50€ auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson 80€ Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher