PDC Premier League Darts 2019

Dieses Bild zeigt einen Dartpfeil_2

Dieses Bild zeigt einen Dartpfeil_2Das Teilnehmerfeld zur besten Darts Liga der Welt steht fest. Damit sind Premier League Darts Wetten auf den Turnierverlauf ab sofort möglich. Gemäß den Darts Regeln qualifizieren sich die ersten vier Pfeilspezialisten der Order of Merit direkt für die Teilnahme an der Steeldarts Premier League. Dazu gehört der neue Darts-Weltmeister und Weltranglisten führende Michael van Gerwen, der die ewige Legende den 16-fachen Weltmeister Phil Taylor von der Weltspitze abgelöst hat. Es folgen gemäß der Rangliste Gary Anderson, Peter Wright und Rob Cross, die übrigen sechs Startplätze erhalten Dart-Spieler über eine Wildcard. Eingeläutet wird die neue Saison am 7. Februar in der Metro Radio Arena im nordenglischen Newcastle.

Die Besonderheiten der PDC Darts-League

Die Professional Darts Corporation (PDC) spielt die prestigeträchtige Turnierserie mittlerweile über 17. Spieltage aus, um den Champion zu küren. Das PDC League Finale wird traditionell in Play-offs ausgespielt, die am 23. Mai in der Londoner The O2 Arena unter den besten vier Spielern ausgetragen werden. Darts-Fans kennen sich aus, wer neu dabei ist, sollte wissen, dass in der Rotterdam Ahoy Arena nach neun absolvierten Spieltagen am 23. März, zur „Judgement Night“, die beiden Tabellenletzten ausscheiden. Beide bekommen als Trostpflaster ein kleineres fünfstelliges Preisgeld zum Abschied.

Der Modus Best-of-12 Legs sieht vor, dass jeder gegen jeden antreten muss, mit einer Besonderheit, dass ausschließlich für diese spannungsgeladene Präzisionssportart ein Unentschieden möglich ist. In keinem anderen Darts-Turnier, ob in der PDC, WDF oder BDO ist ein Remis Ausgang im Steeldarts Regelwerk vorgesehen. Die verbliebenen acht Dartspieler treten bis zu den Premier League Darts Play-offs erneut gegeneinander an, allerdings muss ab sofort jeder Sportler pro Abend zweimal spielen.

Nach 16 absolvierten Spieltagen stehen somit die vier Teilnehmer für die Endrunde in London fest. Die Premier League Darts macht auch einen Abstecher in die Berliner Mercedes-Benz Arena, bereits zum zweiten Mal wird somit am 21. März im Darts-Kalender ein Spieltag in Deutschland stattfinden.

Das Klassement der Darts Premier League 2019

Normalerweise werden die PDC Wildcards für die Premier League Darts streng nach Saisonleistung und den WM-Finals vergeben. Im Jahr 2019 macht der Verband hier eine Ausnahme, denn ein großer Name geht auf Abschiedstour. Der erfolgreichste Dartspieler der Niederlande, Raymond van Barneveld alias Barney und The Dutch Master, verabschiedet sich nach fünf Weltmeistertiteln und über Zweijahrzehnten in der Öffentlichkeit, vom Bullseye Spicken. Eine weitere Wildcard hat sich Daryl Gurney gesichert, als fünfter der Weltrangliste und als amtierender Gewinner der Players Championship Finals. Als Finalteilnehmer der Darts Weltmeisterschaft hat sich ebenso Michael Smith nach seinem aufopferungsvollen Match gegen Mighty Mike einen Startplatz gesichert.

Wer sind die vier Underdogs im Turnier?

Am Start ist der Waliser Gerwyn Price als Sieger der letztjährigen Grand Slam of Darts, die traditionell in der Civic Hall in Wolverhampton ausgespielt werden. Es handelt sich um eine besondere Veranstaltung, und zwar kommt die Darts-Elite einmal im Jahr zu einem Major-Turnier zusammen, in welchem Spieler aus den großen Dartverbänden der PDC und BDO teilnehmen. Wieder mit dabei ist der britische Dartspieler James Wade, als zehnter der Weltrangliste und European Championship Gewinner von 2018 ist er nach einjähriger Abstinenz erneut im Starterfeld vertreten. Die letzte Wildcard konnte sich der aus Österreich stammende Mensur Suljovic sichern, mit dem Spitznamen The Gentle ist also auch ein deutschsprachiger Dartspieler in der Darts-Liga vertreten. Sein wohl größter Erfolg, neben einigen Finalteilnahmen und Achtelfinal Platzierungen bei PDC Weltmeisterschaften, war der Champions League of Darts Sieg 2017. Wenn auch Du einen Erfolg erzielen möchtest, dann schau Dir doch mal die folgenden Anbieter an, sie haben ebenfalls tolle Dart Wetten in ihrem Programm.

Das Call of Duty World League Finale live aus Kalifornien

Die World League Championship gehört zu den ersten weltweiten Events im Bereich des E-Sports. Seit geraumer Zeit erlebt die prestigeträchtige Spielserie mit der neuen Version Call of Duty: Black Ops 4 einen regelrechten Aufschwung. Durch eine umformierte Setzliste werden durch Team Umstellungen bei CoD Wettkämpfen mehr Taktik-Optionen geboten. Mit nun jeweils fünf Spielern pro Mannschaft erhöht sich der Spannungsbogen im Wettkampf Modus und wird dem Millionenpublikum reichlich Freude bereiten. Gleichermaßen werden Sport-Tipper beim Call of Duty Wetten von ganz neuen Möglichkeiten profitieren. Die CoD Endrunde findet im August im kalifornischen San Jose statt und geht mit einem über sechs Millionen Dollar schweren Preisgeld in die Geschichtsbücher der neuen Sportdisziplin als neue Rekordsumme für Call of Duty Turniere ein.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100% 100% auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson_1 100€
Freiwette
Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher