Einblick in die Neuregelung der Tippangebote in der Schweiz

Flagge Schweiz

Flagge SchweizMit dem Inkrafttreten des neuen Geldspielgesetzes in der Schweiz hat sich auf dem Online-Markt einiges geändert. Allerdings wurde durch die etwas verwirrende Glücksspielgesetzgebung ausschließlich der Markt an Onlinespielbanken reglementiert. Im Bereich der Sportwetten darf nach wie vor bei internationalen Buchmachern gewettet werden. Aber: Diese Wettanbieter müssen zwingend einen Firmensitz innerhalb der Schweiz nachweisen, um Sportwetten legal anbieten zu dürfen. Aufgrund des kleinen Binnenstaates macht das für die meisten Online-Anbieter keinen Sinn. Das Risiko, einen kostenaufwendigen Lizenzierungsaufwand sowie eine Unternehmensansiedlung zu betreiben, wo am Ende nicht klar ist, ob mittelfristig – wie bei den Online-Glücksspielanbietern – das inländische Monopol vonseiten der Regierung bevorteilt wird.

Wo können Schweizer überhaupt noch tippen?

Aufgrund des Volksentscheids aus dem vergangenen Jahr wurde das Angebot auf dem Schweizer Sportwettenmarkt nachhaltig reduziert. Was nicht heißt, dass keine Wetten auf sportliche Ereignisse mehr möglich sind. Das Gegenteil ist der Fall, der eidgenössische Regierungsapparat hat die demokratische Sichtweise der Schweiz in ein wettfreundliches Monopol verwandelt.

Schweizer dürfen wetten, allerdings bevorzugt beim staatlichen Anbieter Sporttipp, der wiederum den Regularien der Lotteriegesellschaften der Kantone unterliegt. Dass sich Wettfreunde aus der Schweiz benachteiligt fühlen – hinsichtlich der freien Märkte in Europa – das dürfte wohl jedem klar sein. Das Wettangebot der Swisslos Interkantonale Landeslotterie ist im Wesentlichen im Bereich der Online-Wetten nicht mit dem deutschen Äquivalent Oddset zu vergleichen.

Das augenscheinliche Schweizer Sportwettenmonopol hat sich von der ehemals starken Konkurrenz einiges abgeschaut und ein breites Sportportfolio entwickelt. Von der Live-Wette bis hin zu Pre-Match Fußballmärkten in Argentinien und Japan können Eidgenossen mittlerweile mit Staatsbuchmachern Wetten abschließen. Allerdings ist das Wettprogramm in keiner Weise mit dem deutschen Top-Buchmacher Bet3000 zu vergleichen, der neben sportlicher Vielfalt äußerst faire Bedingungen für seine Bonusangebote offeriert.

Vorteile
  • Spezialisiert auf Fußballwetten
  • Bis zu 150 Euro Bonus für neue Spieler
  • Übersichtliche und durchdachte Webseite
  • Keine Gebühren auf Ein- und Auszahlungen
Nachteile
  • Es sind keine Streams verfügbar
150€
150€ auf die 1. Einzahlung. 5 erfolgreiche Wetten innerhalb von 45 Tagen.

Einblick in die staatlichen Tippangebote

Über die Loterie Romande und Swisslos ist es seit der strikten Reglementierung von Online-Geldspielen bei internationalen Sportwettenanbietern möglich, live zu wetten. Das Wettangebot ist im Umfang natürlich nicht mit den europäischen Marktführern zu vergleichen, ermöglicht es jedoch, auf das nächste Tor oder die Toranzahl zu tippen.

Ebenfalls wurde die Wettkategorie der Pferdewetten recht umfangreich gestaltet, wo es neben Rennen in der Schweiz auch Wettmöglichkeiten auf internationale Galopp- und Trabrennen gibt. Die Bereitstellung der Angebote wird jedoch nicht von der Schweiz aus vorgenommen, sondern – ähnlich wie bei den meisten Buchmachern mit Pferdewetten – über das französische Wettunternehmen PMU.

Wie reagiert die Branche auf die neue Situation in der Schweiz?

Es gab und gibt, verschiedene Ansätze in der Wettbranche, wie sich Anbieter am Schweizermarkt beteiligen. Der einfachste Weg ist immer noch die europäische Verfügbarkeit im Internet. Die Eidgenössische Spielbankenkommission hat zwar eine Blacklist ins Leben gerufen, wo sämtliche Betreiber von Online-Glücksspielen aufgeführt werden, die seit Juli 2019 nicht mehr berechtigt sind, in der Schweiz ihre Angebote zu publizieren, es gibt aber – wie überall – auch Ausnahmen.

Denn diese Liste ist für die Internet-Provider gedacht, um Netzsperren im Land umzusetzen. In diesem Zusammenhang sind hingegen nur Anbieter betroffen, die sich nicht freiwillig vom Markt zurückgezogen haben. Renommierte Buchmacher haben sich seit Jahresbeginn größtenteils aus dem inländischen Netz verabschiedet. Gleichzeitig ist ein Großteil der namhaften Wettanbieter online immer noch für Schweizer erreichbar. Dabei ist das Wetten bei diesen Online-Anbietern, die außerhalb der Schweiz agieren, per se nicht strafbar.

Die Besonderheiten europäischer Tippangebote

Da Sportwetten umfassend legalisiert worden sind, kann Spielern in der Schweiz nichts passieren, wenn Wetten bei Buchmachern im Ausland abgeschlossen werden. Im Rahmen einer Netzsperre innerhalb des Alpenstaates ist es jedoch möglich, dass die betreffende Wettseite plötzlich offline geht. Diesbezüglich ist man auf die Kulanz des Buchmachers angewiesen, sofern über einen VPN Zugriff auf das Wettkonto genommen wird, dass dieser eine Auszahlung genehmigt.

Es ist zwar davon auszugehen, dass eine Vielzahl von Wettanbieter die Auslegung ihrer AGB bezüglich VPN-Zugriff in Zukunft lockern werden, schließlich arbeiten immer mehr Länder an einer staatlichen Lizenzierung, eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht. Hinzu kommt, sollten etwaige Zugriffe im Rahmen eines Verfahrens gegen den nicht-lizenzierten Anbieter, aufgrund der Wettannahme von Schweizer Spielern, publik werden, kann es passieren, dass die Behörde potenzielle Einsätze einzieht. Sicher wetten kannst Du bei Buchmachern in Deutschland und gleichzeitig eine lohnenswerte, spielerbezogene Gratifikationen beanspruchen. Die besten Anbieter findest Du in unserer Übersicht:

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€ sichern

100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung

Zum Testsieger

Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
150*38 Pixel SportEmpire Logo 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 12x 21 Tage Zum Buchmacher
150*38 Pixel Betano Logo 150€ 100% auf die 1. Einzahlung Zum Buchmacher
150*38 Pixel NeoBet Logo 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 5x 100 Tages Zum Buchmacher