Britischer Anbieter steht vor der Übernahme

Flagge Großbritannien

Flagge GroßbritannienDer internationale Sportwettenmarkt erlebt ein unerbittliches Wachstum, damit einhergehend machen wöchentlich Übernahmegerüchte die Runde. Ein Name taucht in diesem Zusammenhang immer wieder auf, wenn es um die Konsolidierung im internationalen Wettgeschäft geht. Die Rede ist von der britischen Traditionsmarke William Hill, die seit 1934 in Großbritannien Sportwetten betreibt. Der Buchmacher hat seit geraumer Zeit trotz kleinerer Zuwächse mit Verlusten auf dem europäischen Markt zu kämpfen. Eine Hauptursache ist der rückläufige stationäre Wettmarkt, wo William Hill immer noch mit über 2.000 Wettbüros präsent ist. Der moderne Wettfreund bevorzugt es online zu wetten, weshalb die Wettstuben zunehmend die Unternehmenszahlen belasten. Eine Übernahme ist daher nicht mehr auszuschließen.

Regulierungsmaßnahmen in Großbritannien belasten den Anbieter

Ein Faktor, warum es für William Hill zunehmend interessanter wird mit internationalen Unternehmen aus der Unterhaltungsindustrie zu kooperieren, ist die sukzessive Reglementierung der UKGC auf dem britischen Markt. Da sich der Buchmacher neben dem Wettgeschäft auch ein Standbein mit anderweitigen Glücksspielen aufgebaut hat, ist auf Dauer mit rückläufigen Zahlen auf dem Heimatmarkt zurechnen.

Die neuen Maßnahmen dienen dem Spielerschutz und betreffen unter anderem Spieleinsätze, die in vielen Bereichen auf zwei ‎britische Pfund limitiert wurden, wo vorher bis zu 100 ‎£ eingesetzt werden konnten. Dass man sich in der Firmenzentrale zunehmend mit Übernahmeangeboten beschäftigt, die vorrangig aus den Vereinigten Staaten kommen, ergibt durchaus Sinn. Der amerikanische Markt öffnet sich gerade und bietet flächendeckend größere Umsätze als Europa.

Obwohl die Regulierungen der Bundesstaaten in den USA streng sind, bleibt das Potenzial riesig und mit ausgewählten Partnern vor Ort lässt sich der Markt unbeschwert erobern. Aktuell steht immer noch ein Angebot zur Übernahme durch die in Las Vegas sitzende Unternehmensgruppe Ceasars Entertainment im Raum. Nichtsdestotrotz steht William Hill in England vor Veränderungen, um die Rentabilität zu verbessern. Deshalb sind zeitnahe Schließungen von Wettstuben auf dem stationären Markt nicht auszuschließen.

Geschäftserweiterung in Amerika

Eine Kooperation mit der amerikanischen Unternehmensgruppe Ceasars Entertainment wird derzeit hoch gehandelt, denn die transatlantische Ausweitung der Geschäfte wird mittelfristig mindestens den vierfachen Umsatz gegenüber dem britischen Heimatmarkt erwirtschaften. Aktuell besteht eine Kooperation zwischen der Eldorado Resorts Gruppe und dem Buchmacher William Hill. Auf dem US-Markt hält die amerikanische Gesellschaft derzeit 20 Prozent der Geschäftsanteile des britischen Bookies.

Die Prognosen sehen auf der anderen Seite des Atlantiks besser aus als auf dem hart umkämpften englischen Glücksspielmarkt. Mit dem US-Partner an der Seite ist eine zunehmende Geschäftsausdehnung geplant. Eldorado bedient bereits 17 US-Staaten, wovon aktuell lediglich sieben mit Angeboten der Marke William Hill versorgt werden. Aufgrund der sich anbahnenden Marktöffnung, ist zu erwarten, dass der Traditionsbuchmacher durch die Erweiterung des US-Sportwettengeschäfts seine Erlöse erheblich ausweiten wird.

Eine weitere Partnerschaft in den USA mit Ceasars Entertainment würde die Expansion sicher nachhaltig unterstützen. Inwieweit die Lage in Europa für William Hill sich ändern könnte, bleibt abzuwarten, schließlich sind auch europäische Wettfirmen an einer Übernahme interessiert.

Der renommierte Anbieter versucht selbst Mitwettbewerber zu übernehmen

Ein Deal mit dem britischen Giganten 888 wurde bereits im letzten Jahr abgeschmettert, obwohl innerhalb Europas sowie in den amerikanischen Gefilden eine starke Marktpräsenz ganz sicher bei den Wettfirmen, auch hinsichtlich weiterer potenzieller Maßnahmen zur Legalisierung, Zuwächse ermöglicht hätte. Gescheitert ist der europäische Wettanbieter Deal letzten Endes am Preis.

Ein Blick zurück in die Unternehmenshistorie zeigt, dass die unterschiedlichen Preisvorstellungen in den vergangenen Jahren zweimal Übernahmeverhandlungen zum Scheitern brachten. Die Spekulationen einer Transaktion rundum 888Sports und dazugehörige Marken lassen sich bis in die Jahre 2006 und 2011 zurückverfolgen. Alle Versuche, den populären britischen Glücksspielanbieter zu übernehmen, platzten aufgrund preislicher Differenzen.

Das letzte Übernahmeangebot durch das Traditionsunternehmen William Hill reiht sich in diese Riege ein. Die Mehrheit der 888-Marken hält ein israelischer Investor, der bereits in der Vergangenheit, aufgrund der gebotenen Preise für sein Aktienpaket, die Angebote abwies. Zuletzt lag das Angebot für 888-Wertpapiere bei 2,10 ‎£, was deutlich von den Vorstellungen des Großaktionärs entfernt ist, der Verhandlungen erst ab 3 ‎£ je Aktie anstrebt.

Britische Anbieter befinden sich in schwierigem Fahrwasser

Das derzeitige schwierige Marktumfeld in Großbritannien sorgt allgemein in der Wettbranche für Unsicherheit. Der sich anbahnende Brexit wirft zudem Lizenzierungsfragen auf. Anbieter mit einer Lizenz aus Gibraltar müssen sich mit einem neuen Lizenzgeber auseinandersetzen, um ihre Angebote unabhängig vom Vollzug des Brexits in Europa anbieten zu können. Wir haben die Lösung für Tippspieler, unsere Anbieter für Sportwetten sind mit einer gültigen EU-Lizenz ausgestattet.

Du suchst nach einem soliden Buchmacher, der Dich zur Anmeldung mit einem attraktiven Starterpaket begrüßt und ein umfangreiches Wettprogramm anzubieten hat? Das alles halten die besten Wettanbieter Deutschlands in ihrem Portfolio für Dich bereit. In unserer Liste der Top-Anbieter findest Du garantiert den optimalen Buchmacher für Dich.

Bestes Bonusangebot Buchmacher Bonus Details Umsatz Dauer Zur Website
250€

Zum Testsieger100% Bonus bis 150€ auf die 1. Einzahlung.
100% Bonus bis 100€ auf die 2. Einzahlung.
Mindesteinzahlung: 10€.
Angebot ist 30 Tage gültig.
Gilt nur für Neukunden

Ein kleines 22Bet Logo ist hier zu sehen 100€ 50€ auf die 1. Einzahlung 5x 7 Tage Zum Buchmacher
Das Bet3000 Logo in 150*38 150€ 100% auf die 1. Einzahlung 3x 6 Wochen Zum Buchmacher
Das 888Sport Logo in 150*38 100€ 100% auf die 1. Einzahlung 6x 60 Tage Zum Buchmacher
Ein kleines Logo des Buchmachers Betsson 80€ Einzahlungsbonus 6x 30 Tage Zum Buchmacher